Datenschutzhinweise nach Art. 13 und 21 DSGVO
für die Website compliance.d-velop.de


1. Allgemeines


Wir, die d.velop AG, nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und die diesem Schutz dienenden gesetzlichen Verpflichtungen im Bereich dieses Hinweisgebersystems sehr ernst. Die gesetzlichen Vorgaben verlangen umfassende Transparenz über die Verarbeitung persönlicher Daten. Nur wenn die Verarbeitung für Sie als betroffene Person nachvollziehbar ist, sind Sie ausreichend über den Sinn, Zweck und Umfang der Verarbeitung informiert. Auf dieser Website reduzieren wir die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf das notwendige Minimum.


Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die
d.velop AG
Schildarpstraße 6-8, 48712 Gescher +49 (0) 2542 9307-0
info@d-velop.de
www.d-velop.de
Im Folgenden „Verantwortlicher“ oder „wir“ genannt.


Datenschutzbeauftragter ist:
Sascha Kremer
Rommerskirchener Straße 21, 50259 Pulheim
Telefon +49(2238)1401762
datenschutz@d-velop.de

2. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung


Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Eine Weitergabe personenbezogener Daten findet ausschließlich in den unten beschriebenen Fällen statt. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder durch technische und organisatorische Maßnahmen (z.B. Pseudonymisierung, Verschlüsselung) geschützt, sobald der Zweck der Verarbeitung entfällt. Dies erfolgt auch dann, wenn eine vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der personenbezogenen Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Sofern wir nicht gesetzlich zu einer längeren Speicherung oder einer Weitergabe an Dritte (insbesondere Strafverfolgungsbehörden) verpflichtet sind, hängt die Entscheidung, welche personenbezogenen Daten von uns erhoben werden, wie lange sie gespeichert werden und in welchem Umfang Sie sie ggf. offenlegen müssen, davon ab, welche Funktionen der Website Sie im Einzelfall nutzen.


3. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung der Website


3.1 Informatorische Nutzung der Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen und rein informatorisch nutzen, werden keine personenbezogene Daten erhoben.


3.2. Kontaktformular

Wenn Sie das Hinweisgeber-Kontaktformular auf unserer Website nutzen, sind Sie nicht verpflichtet, personenbezogene Daten von Ihnen anzugeben. Sollten Sie dies dennoch tun, werden die von Ihnen dort optional angegebenen personenbezogenen Daten von Ihrem Browser oder E-Mail-Client übermittelt und in unseren informationstechnischen Systemen gespeichert. Die Datenverarbeitung dient der Beantwortung Ihrer Anfrage und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. Diese Verarbeitungen sind rechtmäßig, weil die Beantwortung Ihrer Anfrage sowie der Schutz unserer informationstechnischen Systeme berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO darstellen. Die personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, wie dies ggf. zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Wir führen diese personenbezogenen Daten nicht mit anderen Datenquellen zusammen. Ihre personenbezogenen Daten werden nur an die Vertrauenspersonen / Compliancebeauftragten zur Bearbeitung Ihres Hinweises bzw. Ihres Anliegens weitergegeben. Eine Datenweitergabe an sonstige Dritte findet nicht statt. Eine Übermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation findet nicht statt. Sie sind zur Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten nicht verpflichtet.


4. Betroffenenrechte


Sie haben als betroffene Person das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Beschränkungen aus §§ 34, 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG).


5. Mitteilungspflichten des Verantwortlichen


Wir teilen allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 16, Art. 17 Abs. 1 und Art. 18 DSGVO mit, es sei denn, die Mitteilung ist unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Wir unterrichten Sie über die Empfänger, wenn Sie dies verlangen.


6. Widerspruchsrecht


Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.